Kichererbsen-Curry mit Blumenkohlreis

Kichererbsen-Curry mit Blumenkohlreis

 

Ein leckeres und wärmendes Rezept erwartet dich heute hier auf meinem Blog. Es ist schnell gemacht und hilft dir dabei abzunehmen und gesund zu bleiben. Außerdem versorgt es dich mit vielen wichtigen Nährstoffen – nicht nur mit leeren Kalorien.

Was sind denn leere Kalorien ???

Bei leeren Kalorien handelt es sich eigentlich um reine Stärke oder Zucker. Zucker aus einfachen Kohlenhydraten wie z.B. weißem Reis oder Nudeln aus Hartweizengries. Bei diesen Produkten sind bereits alle wichtigen Stoffe wie Vitamine, Mineralien oder Ballaststoffe entfernt worden, sodass dein Körper bei der Verarbeitung keinen Aufwand mehr betreiben muss.

Klingt im ersten Moment ja eigentlich recht positiv, oder?!

Ist es aber leider nicht. Die Kalorien geben dir nur einen kurzen Energieschub und sind genauso schnell wieder verbraucht. Bekommt dein Körper mehr Kalorien als er benötigt, setzt es sogar direkt auf der Hüfte an. 

Anders verhält es sich mit komplexen Kohlenhydraten!

Diese erhältst du z.B. aus Gemüse oder Vollkornprodukten. Sie machen dich lange satt und liefern deinem Körper viele Nährstoffe im Verbund, die er für die Erledigung wichtiger Aufgaben benötigt. Dieses Rezept ist deshalb völlig frei von einfachen Kohlenhydraten und punktet sogar noch mit geballter Nährstoffpower. Einige besondere Zutaten möchte ich dir nun näher vorstellen.

Mit diesen drei Zutaten bleibst du gesund und schlank…


Kichererbsen

Die Kichererbse ist eine der ältesten Kulturpflanzen der Welt und aufgrund ihres hohen Eiweißgehaltes ein sehr gesundes Lebensmittel. Man kann sie auf so vielfältige Weise zubereiten, dass sie in keinem Vorratsschrank fehlen darf. Egal ob Hummus, Curry, im Salat, als Beilage oder geröstet zum Knabbern – sie macht immer eine gute Figur. Gute Figur ist auch das Stichwort: sie hilft dir beim Abnehmen, sie macht aufgrund der komplexen Kohlenhydrate lange satt und die enthaltenen Ballaststoffe bringen die Verdauung in Schwung.

Spinat

Spinat ist natürlich die Eisenquelle schlechthin, auch wenn die ursprüngliche Berechnung auf einem Fehler beruht. Trotzdem ist der Eisengehalt noch sehr hoch, was ihn unglaublich gesund macht. Aber nicht nur Eisen, auch Folsäure, Calcium, Vitamin K1, Vitamin C und Provitamin A sind darin enthalten, weshalb man Spinat regelmäßig verzehren sollte. Am besten kauft man ihn frisch und verzehrt ihn entweder roh oder gibt ihn ganz zum Schluss noch zum Gericht dazu, sodass er nur leicht blanchiert wird.

Blumenkohl

Blumenkohl ist sehr magenfreundlich und enthält eine Menge an Vitaminen und Mineralien. Auch Babys vertragen Blumenkohl problemlos. Blumenkohl kann man ganz vielseitig verwenden und eignet sich – wie auch hier im Rezept – wunderbar als Reisersatz. Ebenso kann er zu Püree oder Hummus verarbeitet werden. Seine enthaltenen Antioxidantien schützen unseren Körper und können das Wachstum von Krebszellen verlangsamen. Ein Grund mehr, dass er bei keinem Einkauf fehlen darf.

Nun aber das Rezept:

Es ist unglaublich schnell gemacht und so lecker. Dieses Curry eignet sich perfekt als Mittagessen, um dir genug Energie für den restlichen Tag zu verschaffen. 

Kichererbsen-Curry mit Blumenkohlreis

Lecker, gesund und schnell gemacht. Hilft beim Abnehmen und ist voll mit wichtigen Nährstoffen.
Zubereitungszeit20 Min.
Gericht: Hauptgericht
Keyword: Blumenkohl, Curry, Kichererbse, Reis
Portionen: 2

Zutaten

Kichererbsen-Curry

  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1/4 Hokkaido-Kürbis
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 TL Currypaste
  • 1 Glas Kichererbsen abgetroft
  • 1 Hand voll frischer Spinat
  • 1 Dose Kokosmilch
  • Gewürze

Blumenkohlreis

  • 1 Kopf Blumenkohl
  • 1 Dose Kokosmilch

Anleitungen

Kichererbsen-Curry

  • Brate Zwiebel und Knoblauch in etwas Kokosöl an.
  • Gib den kleingeschnittenen Kürbis (mit Schale) dazu.
  • Würze mit Currypaste und Gewürzen deiner Wahl.
  • Lösche das Ganze mit Kokosmilch ab.
  • Gib die Kichererbsen dazu und lasse sie mitköcheln.
  • Lass alles köcheln, bis der Kürbis gar ist.
  • Ganz zum Schluss kann der Spinat noch für 2-3 Minuten mitköcheln.

Blumenkohlreis

  • Zerteile die Blumenkohlröschen in kleine Stücke und zerbrösle sie.
  • Gib sie zusammen mit der Kokosmilch in einen Topf.
  • Lasse sie bei mittlerer Hitze kochen, bis sie gar sind.

Ich wünsche dir nun guten Appetit und freue mich wie immer über eine Rückmeldung von Dir! Bis bald – Deine Steffi

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating